Samstag, 26. Mai 2012

Sketchbook Ink..erste Tests auf iPad

Endlich ist es da.. Sketchbook Ink, das auf der Vorstellung des neuen iPad ebenso der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde..Ob sich das Warten gelohnt hat? Erol testet das Programm derzeit intensiv um es evtl. zukünftig für iPad Auftritte zu benützen.. Positiv sind die Exportmöglichkeiten, wie es sie beim iPad bisher nicht gab. Einzig mit Brushes App schaffte man es Bilder in Druckqualität auf dem Mac zu generieren. Die Pinsel sind auch sehr gut und die nötige Kontrolle schafft man durch Geschwindigkeit..

Leider ist das App noch zu sehr "Basic"..es fehlen Ebenen, Transform-Tool zum Anpassen von Zeichnungen und Hintergrundbilder an die "Leinwand". Zudem sind die Farben deckend, was auch für mich etwas Umstellung bedeutet. Beim Zoomen reagiert das Programm teilweise genauso komisch wie manchmal beim Zeichnen..so ganz rund ist es also noch nicht.. Aber die Ergebnisse finde ich trotzdem sehr schön..was meint Ihr?

Hier einige Beispiele von den ersten Anwendungen..





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier können Sie Ihren Kommentar reinschreiben. Bitte haben Sie Verständnis, dass der Inhalt vor Veröffentlichung überprüft wird.